Arthrose

Unter Arthrose (Arthrosis deformans) versteht man eine durch geschädigten Gelenkknorpel verursachte Gelenkerkrankung. Oftmals bezeichnet man Arthrose umgangssprachlich auch als Gelenkverschleiß. Der Gelenkknorpel wird über einen längeren Zeitraum chronisch geschädigt, mit Fortschreiten der Erkrankung sind ebenfalls auch das benachbarten Gewebe, die Gelenkkapsel sowie Knochen und Muskulatur betroffen. Durch den Gelenkverschleiß kommt es zu zunehmenden Gelenkschmerzen und später auch zu Versteifung und Verformung des betroffenen Gelenks. Besonders häufig sind das Knie- und Hüftgelenk betroffen.

Arthrose tritt gehäuft mit zunehmendem Alter auf, jedoch können auch Überbelastungen, Fehlbelastungen des Gelenkes sowie Verletzungen wie beispielsweise ein Knorpeltrauma oder aber Stoffwechselerkrankungen wie Gicht zu Gelenkverschleiß führen.

Arthrose ist nicht heilbar, jedoch lassen sich die Beschwerden mit verschiedenen Maßnahmen erheblich lindern. In unserer Gemeinschaftspraxis in Berlin-Lichtenrade führen wir Injektionen mit Hyaluronsäure direkt in das Gelenk durch. Diese lindern den auftretenden Schmerz und verbessern die Beweglichkeit des Gelenkes deutlich.

Sollten Sie unter Gelenkbeschwerden leiden, können Sie jederzeit in unserer Praxis im Herzen von Lichtenrade vorbeikommen. Gemeinsam werden wir die richtige Therapie für Sie finden!